Einreise nach Norwegen – Quarantäne- und Testvorschriften

Die Einreise ist derzeit nur für norwegische Staatsbürger und ausländische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Norwegen möglich. Allen Ausländern, die nicht unter eine Ausnahmeregelung fallen, wird die Einreise ohne weitere Beurteilung verweigert.

Für all jene, die nach Norwegen einreisen dürfen, gelten weiterhin die folgenden Regeln:

  • Sie müssen vor Reiseantritt ein Formular zur Einreiseregistrierung ausfüllen.
  • Sie müssen ein Attest über einen negativen COVID-19-Test, der innerhalb der letzten 24 Stunden vor Ankunft durchgeführt wurde, vorweisen.
  • Sie müssen sich bei Ankunft in Norwegen testen lassen.
  • Sie müssen sich nach Ankunft in Norwegen für 10 Tage in Quarantäne begeben.

Verstöße gegen die COVID-19-Vorschriften werden mit hohen Geldbußen geahndet.

Für die meisten Menschen ist die Einreise nach Norwegen derzeit nicht möglich

Die Einreisebeschränkungen gelten für Staatsbürger aller Länder, einschließlich der EU-/EWR-Länder und Skandinavien. Dies umfasst:

  1. Touristen
  2. Familienangehörige, die nicht unter dem Punkt „Ausnahmen: enge Familienangehörige“ aufgeführt sind
  3. Lebenspartner und Verlobte
  4. EU-/EWR-Bürger (einschließlich skandinavischer Bürger), die in Norwegen arbeiten oder studieren und nicht unter eine der unten aufgeführten Ausnahmen fallen
  5. Geschäftsreisende
  6. Ausländer, die ein Schengen-Visum haben, aber nicht unter eine der unten aufgeführten Ausnahmen fallen
  7. Personen mit Ferienimmobilien, aber ohne ständigen Wohnsitz in Norwegen

Es gelten gewisse Ausnahmen, unter anderem für folgende Personengruppen:

  1. Ausländer mit ständigem Wohnsitz in Norwegen, unabhängig davon, ob es sich um Wohneigentum oder ein Mietverhältnis handelt
  2. Personen, denen die Einreise nach Norwegen aus besonderen Gründen, z. B. aufgrund einer besonderen Sorgepflicht für oder durch eine in Norwegen ansässige Person, oder wegen anderer schwerwiegender Wohlfahrtserwägungen wie dem Besuch eines sterbenden oder schwerkranken engen Familienangehörigen zu gewähren ist
  3. Personen, die zu einem vereinbarten oder festgesetzten Umgangstermin zwischen Elternteil und minderjährigem Kind nach Norwegen kommen
  4. enge Familienangehörige: Ehepartner/Lebensgefährten mit registrierter Partnerschaft, minderjährige Kinder oder Stiefkinder, Eltern oder Stiefeltern minderjähriger Kinder oder Stiefkinder
  5. Journalisten und andere Mitarbeiter im Auftrag ausländischer Medienanstalten
  6. Transitreisende mit Zwischenlandung auf einem norwegischen Flughafen (sowohl im internationalen Flugverkehr als auch innerhalb des Schengen-Raums)
  7. Seeleute und Luftfahrtpersonal
  8. Ausländer, die im Güter- und Personentransportwesen tätig sind
  9. Ausländer, die in systemrelevanten Bereichen tätig sind, mit Nachweis des Arbeitgebers
  10. Gesundheits- und Pflegepersonal aus Schweden und Finnland, das im norwegischen Gesundheits- und Pflegedienst tätig ist
  11. zwingend erforderliches geschäftskritisches Personal, wobei der Arbeitgeber vor der Einreise nach Norwegen eine Genehmigung eingeholt haben muss
  12. Kinder, die zum Zweck des Schulbesuchs täglich über die Grenze nach Norwegen pendeln
  13. Ausländer mit Wohnsitz in Schweden oder Finnland, die tagsüber zum Arbeiten nach Norwegen pendeln

Auf lovdata.no finden Sie eine vollständige Liste aller Ausnahmen (in englischer Sprache)

Einreiseregistrierung

Jeder, der nach Norwegen einreisen möchte, muss ein Formular zur Einreiseregistrierung ausfüllen. Wenn Sie sich online registrieren, erhalten Sie einen Beleg, den Sie der Polizei bei Ihrer Ankunft vorlegen müssen.

Die Einreiseregistrierung muss vor Ankunft in Norwegen, frühestens allerdings 72 Stunden vor der Einreise, erfolgen.

Zur digitalen Einreiseregistrierung (entrynorway.no)

Testvorschriften

Nachweis eines negativen COVID-19-Tests

Ausländische Einreisende, die vom Einreiseverbot ausgenommen sind, müssen an der norwegischen Grenze ein Attest über einen negativen COVID-19-Test vorweisen können.

  • Der Test darf bei Einreise nicht länger als 24Stunden zurückliegen.
  • Als anerkannte Testmethoden gelten PCR- oder Antigen-Schnelltests.
  • Das Attest muss in norwegischer, schwedischer, dänischer, englischer, französischer oder deutscher Sprache verfasst sein.

Bei der Einreise per Flugzeug gilt, dass der Test innerhalb der letzten 24 Stunden vor der geplanten Abflugzeit für den ersten Teil der Flugreise erfolgt sein muss.

Folgende Personen müssen kein Attest über ein negatives Testergebnis vorlegen:

  1. Reisende aus Ländern/Regionen, die nicht quarantänepflichtig sind
  2. Kinder unter 12 Jahren
  3. norwegische Staatsbürger
  4. Personen, die mit einer anerkannten Labormethode nachweisen können, dass sie innerhalb der vergangenen sechs Monate eine COVID-19-Erkrankung durchgemacht haben
  5. Ausländer mit Wohnsitz in Norwegen und Aufenthaltsgenehmigung
  6. Ausländer, die für die Aufrechterhaltung des ordnungsgemäßen Funktionierens systemrelevanter Funktionen oder für die Befriedigung der Grundbedürfnisse der Bevölkerung unbedingt erforderlich sind, sodass eine Verweigerung der Einreise mit einer Gefährdung von Leib und Leben einherginge
  7. Ausländer, die sich auf Durchreise befinden
  8. Ausländer, die regelmäßig von Schweden oder Finnland nach Norwegen reisen, um zu arbeiten oder zu studieren (für Gesundheits- und Pflegepersonal aus Schweden und Finnland gelten gesonderte Testanforderungen, siehe „Quarantänevorschriften für ausländische Arbeitnehmer und Pendler“ weiter unten)
  9. Asylbewerber und Transferflüchtlinge
  10. Ausländer mit einer Aufenthaltsgenehmigung für Norwegen gemäß den Bestimmungen zum Familiennachzug
  11. Personen im Rahmen diplomatischer Aufträge, Auslandsdienst- oder Botschaftstätigkeiten
  12. Ausländer, die im Güter- und Personentransportwesen tätig oder auf dem Weg zu oder von einem solchen Auftrag sind
  13. Piloten und Seeleute auf dem Weg zu oder von einem Auftrag
  14. Ausländer mit ständigem Wohnsitz auf Svalbard
  15. Tagespendler aus Schweden oder Finnland, die sich alle 7 Tage auf COVID-19 testen lassen und dies nachweisen können

Testpflicht bei Einreise nach Norwegen

Wer sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise in einem quarantänepflichtigen Land oder Gebiet aufgehalten hat, muss sich bei der Ankunft in Norwegen auf COVID-19 testen lassen. Der Test muss am Flughafen oder Grenzübergang erfolgen. Als anerkannte Testmethoden gelten PCR- oder Antigen-Schnelltests.

Einreisende aus Großbritannien, Südafrika, Irland, den Niederlanden, Österreich, Portugal und Brasilien sowie Personen, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Ankunft in Norwegen in einem der genannten Länder aufgehalten haben, müssen sich bei Einreise einem PCR-Test (COVID-19-Test) unterziehen. Wenn Sie aus einem dieser Länder einreisen, müssen Sie das Testpersonal darüber informieren.

Wer sich bei Einreise ohne triftigen Grund nicht testen lassen möchte und Norwegen nicht freiwillig verlässt, wird mit Geldbußen bestraft.

Wer die Einreisequarantäne nicht im Quarantänehotel absolviert, muss sich am siebten Tag nach Ankunft in Norwegen erneut testen lassen.

Sie werden nur kontaktiert, wenn Ihr Testergebnis positiv ausfällt. Bei einem negativen Testergebnis werden Sie nicht kontaktiert. Wenn Sie ein Benutzerkonto auf helsenorge.no haben, können Sie sich dort einloggen und Ihr Testergebnis einsehen. Einige Labors haben ihre eigenen Lösungen für die Übermittlung der Testergebnisse, über die Sie bei Durchführung des Tests gegebenenfalls informiert werden.

Folgende Personen müssen sich nicht an der Grenze testen lassen:

  1. Kinder unter 12 Jahren
  2. Personen, die aufgrund eines kurzzeitigen Aufenthalts im Ausland ohne Kontakt mit anderen als den eigenen Familienmitgliedern, z. B. zur Durchführung erforderlicher Instandhaltungsmaßnahmen an Freizeitimmobilien sowohl während der Arbeitszeit als auch während der arbeitsfreien Zeit von der Quarantänepflicht befreit sind
  3. Pendler aus Schweden oder Finnland, die vom Einreiseverbot ausgenommen sind und gesonderte Testvorschriften befolgen
  4. Berufskraftfahrer im Fernverkehr sowie Bahnpersonal, das nicht im Güterverkehr beschäftigt ist, sowie bestimmte Personengruppen des Bahnpersonals im Güterverkehr
  5. Personen, die für die Aufrechterhaltung des ordnungsgemäßen Funktionierens systemrelevanter Funktionen oder für die Befriedigung der Grundbedürfnisse der Bevölkerung unbedingt erforderlich sind, sofern die Durchführung von Tests praktisch nicht möglich ist
  6. diplomatisches Personal

Quarantäne

Wer aus dem Ausland nach Norwegen einreist, muss sich für 10 Tage in Quarantäne begeben. Einreisende aus bestimmten Regionen in Skandinavien/Europa mit ausreichend niedriger Infektionsrate (gelbe Regionen und Länder) sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.

Karte über rote und gelbe Länder/Regionen in Europa (in englischer Sprache)

Die Quarantänepflicht gilt auch dann, wenn Sie bereits eine COVID-19-Erkrankung durchgemacht haben! Einreisende müssen sich direkt nach Ankunft in Norwegen in Quarantäne begeben.

Durchführung der Einreisequarantäne

  • Die Einreisequarantäne ist in einem Quarantänehotel oder, sofern eine der unten genannten Ausnahmen auf sie zutrifft, in einer anderen geeigneten Unterkunft durchzuführen.
  • Sie dürfen sich nur außerhalb Ihrer Unterkunft aufhalten, wenn sie den direkten Kontakt zu anderen Personen als jenen, mit denen Sie zusammenwohnen, vermeiden können.
  • Sie dürfen weder einen Arbeitsplatz, an dem sich andere Menschen aufhalten, noch Schulen oder Kindergärten besuchen.
  • Die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist nicht gestattet, außer für Fahrten zum oder vom Flughafen, Hafen oder ähnlichen Ankunftsorten im Zusammenhang mit der Einreise nach/Ausreise aus Norwegen. Wer älter als 12 Jahre ist, muss einen Mund-Nasen-Schutz verwenden.
  • Wenn Sie während der Quarantänezeit mit jemandem zusammenwohnen, müssen Sie über ein separates Zimmer und Bad verfügen und zwei Meter Abstand voneinander halten. Wenn dies nicht möglich ist, sollten die mit ihnen zusammenwohnenden Personen sich ebenfalls an die Quarantänevorschriften halten. Sollte auch dies nicht möglich sein, ist die Unterbringung in einem Quarantänehotel oder einer anderen geeigneten Unterkunft innerhalb der Gemeinde angeraten.
  • Die Personen, mit denen Sie zusammenwohnen, sollten sich sieben Tage nach Ihrer Ankunft ebenfalls testen lassen (für Einreisende ist dieser Test obligatorisch, für die mit ihnen zusammenwohnenden Personen wird er empfohlen).
  • Bei Auftreten von COVID-19-Symptomen während der Quarantäne begeben Sie sich bitte umgehend in Isolation und kontaktieren Sie den örtlichen Gesundheitsdienst, um sich testen zu lassen. Telefonnummer: +47 116 117

Wo ist die Einreisequarantäne zu absolvieren?

Enge Familienangehörige (Ehepartner/Lebensgefährten und ihre gemeinsamen Kinder), die in ihrem Heimatland zusammenleben und gemeinsam nach Norwegen reisen, können die Einreisequarantäne im selben Quartier durchführen.

Die Einreisequarantäne ist in einer der folgenden Unterkunftsarten durchzuführen:

  • in einem Quarantänehotel der Gemeinde, in der die Einreise nach Norwegen erfolgt ist. Weitere Informationen sind im Abschnitt „Quarantänehotel“ weiter unten zu finden.
  • in einer festen Unterkunft in Norwegen, unabhängig davon, ob es sich um Wohneigentum oder ein Mietverhältnis handelt. Bewegliche Unterkünfte wie Wohnmobile, Boote usw. zählen nicht dazu. Sie müssen das Eigentums- oder Mietverhältnis bei der Einreise belegen können, und der Mietvertrag muss für mindestens sechs Monate gelten. Personen, die mit Ihnen zusammenwohnen, während Sie sich in Einreisequarantäne befinden, müssen sich ebenfalls an die Quarantänevorschriften halten, sofern Sie nicht über ein separates Zimmer und Bad verfügen.
  • in einer anderen geeigneten Unterkunft, wenn Sie bei Ihrer Einreise belegen können, dass schwerwiegende Wohlfahrtserwägungen eine Unterbringung an diesem Ort erforderlich machen. Sie müssen zudem belegen können, dass die Unterkunft den Anforderungen an eine geeignete Quarantäneunterkunft entspricht, siehe die Erläuterungen zur geeigneten Unterkunft unter dieser Liste.
  • in der Unterkunft einer Person, mit der Sie verheiratet sind oder gemeinsame Kinder haben. Sie müssen belegen können, dass Sie verheiratet sind oder gemeinsame Kinder haben. Ihre gemeinsamen minderjährigen Kinder dürfen die Quarantäne ebenfalls hier verbringen.
  • in einer geeigneten Unterkunft, die Ihnen vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt wird. Der Arbeitgeber muss die Unterkunft vor der Einreise des Arbeitnehmers von der Arbeitsaufsichtsbehörde (Arbeidstilsynet) genehmigen lassen. Sie müssen bei der Einreise einen Nachweis über die Genehmigung vorlegen können.

Geeignete Unterkunft: Die Unterkunft muss über ein separates Zimmer mit TV und Internet sowie Zugang zu einem eigenen Bad und einer eigenen Küche bzw. einem Verpflegungsservice verfügen, sodass der direkte Kontakt zu anderen vermieden werden kann. 

Der obligatorischen Einreiseregistrierung muss eine Bestätigung beigefügt werden, dass das Quartier den Anforderungen an eine geeignete Quarantäneunterkunft entspricht.

Nationales Kontrollzentrum für Einreisende

Wenn Sie nach Norwegen einreisen, werden Sie während der Quarantänezeit per SMS sowie telefonisch vom Nationalen Kontrollzentrum kontaktiert.

Sollten die Kontaktversuche per Telefon erfolglos sein, ist das Kontrollzentrum befugt, den Gemeindearzt oder die Arbeitsaufsichtsbehörde zu informieren. Das Kontrollzentrum bezieht Ihre personenbezogenen Daten aus dem Einreiseregister.

Es ist wichtig, dass Sie ans Telefon gehen, wenn Sie einen Anruf von der Telefonnummer 2189xxxx erhalten.

Verkürzung der Quarantänezeit

Sie können die Dauer der Einreisequarantäne verkürzen, wenn Sie ein negatives Testergebnis eines COVID-19-Tests (PCR-Test) vorlegen können. Der Test darf frühestens sieben Tage nach Ihrer Ankunft durchgeführt worden sein. Dieser Test ist obligatorisch für alle Einreisenden, die die Einreisequarantäne nicht im Quarantänehotel verbringen. Kontaktieren Sie die Gemeinde oder ein Testzentrum, um sich testen zu lassen.

Die Quarantänepflicht gilt so lange, bis das negative Testergebnis des COVID-19-Tests vorliegt.

Quarantänevorschriften für ausländische Arbeitnehmer und Pendler

Grundlegend gilt, dass ausländische Arbeitnehmer die Einreisequarantäne im Quarantänehotel absolvieren müssen. Wer aus einem quarantänepflichtigen Land nach Norwegen einreist: 

  • muss sich vor Arbeitsantritt für 10 Tage in Quarantäne begeben
  • kann die Einreisequarantäne vorzeitig beenden, sofern er gemäß den oben genannten Bedingungen negativ auf COVID-19 getestet wurde

Befreiung von der Quarantänepflicht während der Arbeitszeit für Pendler und regelmäßige Grenzgänger

  • Gesundheits- und Pflegepersonal mit vollständigem Impfschutz, das kritische Funktionen im Krankenhaus oder im kommunalen Gesundheitswesen innehat, ist während der Arbeitszeit von der Quarantänepflicht befreit, sofern der Test bei Ankunft in Norwegen negativ ausfällt.
  • Einige Berufskraftfahrer im Fernverkehr sowie Luftfahrt- und Bahnpersonal können während der Arbeitszeit von der Einreisequarantäne ausgenommen sein. Diese Personen sollten sich an ihren Arbeitgeber wenden, um zu klären, welche Regeln auf sie zutreffen.
  • Pendler, die häufiger als einmal während eines Zeitraums von 15 Tagen von Schweden oder Finnland aus die Grenze nach Norwegen passieren, können während der Arbeitszeit von der Quarantänepflicht befreit werden, wenn sie sich wie folgt testen lassen:
  1. mindestens alle sieben Tage

oder

  1. am Tag ihrer Ankunft in Norwegen und anschließend alle sieben Tage, falls der letzte Test in Norwegen mehr als sieben Tage zurückliegen sollte

oder

  1. innerhalb von sieben Tagen, nachdem der letzte COVID-19-Test in Schweden oder Finnland durchgeführt wurde (gilt nur für Tagespendler) 

Wenn Sie sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Ankunft in Norwegen woanders als in Schweden oder Finnland aufgehalten haben oder auch im schwedischen oder finnischen Gesundheits- oder Pflegedienst tätig sind, ist eine Befreiung von der Quarantänepflicht nicht möglich.

Weitere Informationen (in englischer Sprache)

Ausnahme von der Einreisequarantäne aufgrund von Wohlfahrtserwägungen

Unter bestimmten Umständen können Ausnahmen von der Einreisequarantäne gewährt werden:

  • Eine teilweise Befreiung von der Einreisequarantäne ist möglich, um schwerkranke Verwandte zu besuchen oder an der Beisetzung oder Bestattung eines nahen Angehörigen teilzunehmen. Die Befreiung von der Quarantänepflicht gilt nur für die Dauer des Besuchs der erkrankten Person bzw. der Teilnahme an der Beisetzung/Bestattung. Ansonsten ist die Quarantäne strikt einzuhalten. Eine solche Ausnahme ist nur möglich, wenn Sie an der Grenze UND am Tag des Besuchs bzw. der Beisetzung/Bestattung negativ auf COVID-19 getestet wurden. In diesem Fall müssen Sie den Test selbst bezahlen.
  • Wenn Sie zu einem Umgangstermin mit einem in Norwegen wohnenden Kind aus dem Ausland einreisen, werden Sie zwar nicht von der Quarantäne befreit, können aber während der Quarantänezeit mit ihrem Kind zusammen sein.
  • Wenn Sie von einem Umgangstermin mit einem im Ausland wohnenden Kind zurückkommen, können Sie im Falle eines negativen COVID-19-Tests (mittels PCR-Test frühestens drei Tage nach Ankunft in Norwegen) während der Arbeitszeit von der Einreisequarantäne befreit werden. Wenn Sie zu einem Umgangstermin mit einem Kind einreisen, in Norwegen aber keiner Arbeit nachgehen, ist eine Befreiung von der Quarantäne während der Arbeitszeit nicht möglich.
  • Kinder, die von einem Umgangstermin mit einem im Ausland wohnenden Elternteil zurückkommen, können im Falle eines negativen COVID-19-Tests (mittels PCR-Test frühestens drei Tage nach Ankunft in Norwegen) während der Schulzeit von der Einreisequarantäne befreit werden.

Bei Symptomen oder Verdacht auf eine COVID-19-Erkrankung sind auch Personen, denen eine Ausnahme von der Einreisequarantäne gewährt wurde, dazu verpflichtet, sich in Quarantäne zu begeben.

Quarantänehotel

Grundlegend gilt, dass Sie sich nach Ankunft in Norwegen zur Einreisequarantäne in ein Quarantänehotel begeben müssen, sofern Sie nicht nachweisen können, dass Sie über eine geeignete Unterkunft zur Durchführung der Einreisequarantäne verfügen. Informationen zu Quarantänehotels können Sie von der Polizei an den Grenzübergängen und Ankunftspunkten in Norwegen erhalten.

Minderjährigen Kindern, die allein nach Norwegen kommen und nicht von der Quarantänepflicht ausgenommen sind, muss ermöglicht werden, im Quarantänehotel eine Betreuungsperson bei sich zu haben.

Kosten

Der Eigenanteil an den Unterbringungskosten im Quarantänehotel beträgt für Privatpersonen über 18 Jahren und für Arbeitgeber 500 NOK pro Tag. Kinder unter 10 Jahren, die mit einem Vormund zusammen im Zimmer untergebracht sind, wohnen gratis. Für Kinder im Alter zwischen 10 und 18 Jahren beträgt der Eigenanteil 250 NOK pro Tag. Der Eigenanteil wird ganz normal bei der Ankunft oder vor der Abreise im Quarantänehotel bezahlt.

Im Quarantänehotel gibt es die Möglichkeit, sich kostenlos auf COVID-19 testen zu lassen.

Folgende Einreisende müssen nicht im Quarantänehotel wohnen:

  1. Personen, die ihren Wohnsitz in Norwegen haben (eingetragen im nationalen Melderegister) oder die Registrierung eines ständigen Wohnsitzes in Norwegen nachweisen können (z. B. über die Registrierung bei der norwegischen Steuerbehörde (Skatteetaten) oder per Mietvertrag mit einer Dauer von mindestens sechs Monaten).
  2. Personen, die nachweisen können, dass Sie über eine geeignete Unterkunft zur Durchführung der Einreisequarantäne verfügen. Als geeignet gelten Unterkünfte mit separatem Zimmer und Zugang zu einem eigenen Bad sowie einer eigenen Küche oder einem Verpflegungsservice, sodass sich der direkte Kontakt zu anderen Menschen vermeiden lässt. Dies kann z. B. ein Ferienhaus, ein Hotel oder eine vergleichbare bewohnbare Unterkunft sein, die dem Einreisenden zur Verfügung gestellt wird.
  3. Personen, die verheiratet sind oder gemeinsame Kinder mit einer Person haben, die ihren ständigen Wohnsitz in Norwegen hat, sowie ihre minderjährigen Kinder. Diese Personen können die Quarantäne im Wohnsitz des Partners bzw. des anderen Elternteils verbringen.
  4. Dienst- und Geschäftsreisende, deren Arbeit- oder Auftraggeber eine geeignete Unterkunft mit Isolationsmöglichkeit zur Verfügung stellt. Sie müssen nachweisen können, dass Sie einer Arbeit nachgehen oder einen Auftrag ausführen werden und dass der Arbeit- oder Auftraggeber eine Genehmigung für die Unterkunft eingeholt hat. Die Unterkunft muss über ein separates Zimmer mit TV und Internet sowie Zugang zu einem eigenen Bad und einer eigenen Küche bzw. einem Verpflegungsservice verfügen, sodass der direkte Kontakt zu anderen vermieden werden kann. Der Nachweis kann beispielsweise über einen Arbeitsvertrag oder eine Auftragsbestätigung erfolgen. Er muss Informationen zu Ihrer Unterkunft sowie Name, Anschrift und Telefonnummer des Arbeit- bzw. Auftraggebers enthalten.
  5. Asylbewerber oder Transferflüchtlinge.
  6. Berufskraftfahrer im Fernverkehr sowie Bahnpersonal, das nicht im Güterverkehr beschäftigt ist, sofern sie die Quarantäne in einem als Unterkunft geeigneten Einzelabteil im Fahrzeug oder Zug verbringen können.
  7. Ausländische Militäreinheiten, die zu Trainings- und Übungszwecken oder einem vom norwegischen Verteidigungsministerium genehmigten Einsatz nach Norwegen reisen.
  8. Ausländische Studenten, die vor Beginn ihres Studiums in Norwegen wohnhaft waren und im norwegischen Melderegister eingetragen sind, einschließlich derjenigen, die aufgrund der nordischen Sonderregelung zur Bevölkerungsregistrierung ihren Wohnsitz im Studienland registrieren mussten. Während der Quarantäne ist der direkte Kontakt zu anderen Personen, mit denen man die Unterkunft teilt, aber vor Beginn der Quarantänezeit nicht zusammengelebt hat, zu vermeiden.

Die Ausnahmen setzen voraus, dass die Quarantäne isoliert in der eigenen oder einer andere geeigneten Unterkunft verbracht wird.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Corona in verschiedenen Sprachen (regjeringen.no)